07.07.2021 Tennis-Schnuppertag der 4. Klasse

Am Mittwoch, dem 7. Juli 2021, veranstaltete der Tennisverein Preßguts für die 4. Klasse der VS Ilztal einen Tennis-Schnuppertag. Nach einem kurzen Aufwärmspiel wurden die Kinder in vier Gruppen eingeteilt. Jeweils zwei Gruppen konnten sich auf der Tennisanlage in Preßguts im Tennisspiel versuchen und zwei Gruppen trainierten mit Ball- und Geschicklichkeitsspielen auf der Wiese ihre sportlichen Fähigkeiten. Alle Kinder waren trotz der großen Hitze voll motiviert bei der Sache. Herzlichen Dank an die beiden Trainerinnen des Tennisvereins Preßguts für diesen sportlichen Vormittag und wer weiß, vielleicht hat ja das eine oder andere Kind an diesem Tag ein neues Hobby entdeckt! Ulrich Sonnleitner (Klassenlehrer der 4. Klasse)

30.06.2021 Wandertag zum ASZ und zur Kläranlage Ilztal

Am Mittwoch, dem 30. Juni 2021, machte sich die 4. Klasse bei herrlichem Sommerwetter von der VS Preßguts auf den Weg zum Altstoffsammelzentrum (ASZ) und zur Kläranlage Ilztal. Begleitet wurde die 4. Klasse dabei von ihrem ehemaligen Religionslehrer Herrn Kulmer und Fr. Meier, die Dankenswerterweise auch bei der Organisation dieses Wandertages mitgeholfen hat. Nach einer kleinen Pause beim Weidendorf in Neudorf ging es auf kleinen Seitenstraßen weiter durch Großpesendorf und Prebensdorf bis zum ASZ Ilztal. Dort erhielten die Kinder eine kleine Stärkung in Form eines Getränks und danach eine Führung durch das ASZ bei der erklärt wurde, was mit den getrennten und gesammelten Altstoffen passiert. Danach durften wir die Kläranlage besuchen und die Kinder erhielten einen guten Einblick wo und wie das Abwasser der Gemeinde gereinigt wird. Zu sehen, was mit den Abfällen, die wir täglich produzieren passiert und welche Arbeit und welches Knowhow dahintersteckt, ist meiner Meinung nach sehr wichtig um der zukünftigen Generation einen Einblick in dieses Zukunftsthema zu ermöglichen. Anschließend mussten wir uns schon wieder auf den Rückweg machen. Kurz bevor wir den letzten Weg vom Kreisverkehr Großpesendorf bis Preßguts mit dem Postbus zurückfuhren, durften wir uns beim KFZ Betrieb der Familie Schlenner noch mit einem Brezel und einem Eis stärken. Der Schrittzähler auf dem Handy zeigte da bereits mehr als 15.000 Schritte an und somit hatten wir uns alle diese Stärkung redlich verdient. Herzlichen Dank an alle, die diesen schönen Wandertag, in einem an Schulausflügen eher armen Schuljahr ermöglicht haben! (Ulrich Sonnleitner, Klassenlehrer der 4. Klasse)

20.Mai 2021 Weltbienentag

Anlässlich des Weltbienentages am 20. Mai beschäftigte sich die 1. Klasse eine Woche lang mit dem Thema Bienen. Wir haben uns angesehen wie sich Bienen entwickeln, wie sie leben und warum sie für uns alle so wichtig sind. Eine sehr lehrreiche Woche in allen Bereichen!

April 2021 Bohnenzucht

Im Sachunterricht hat die 1. Klasse einen Versuch gewagt. Wir haben Bohnen gesetzt. Nachdem der erste Versuch nicht geklappt hatte und wir alle Hoffnung bereits verloren hatten, waren wir alle überrascht, als wir nach einigen Tagen doch noch Bohnenpflanzen entdecken konnten.

4. Mai Müllsammeln

Im Rahmen des "steirischen Frühjahrsputz" machte sich die 1. Klasse mit Warnwesten, Müllsäcken und Zangen auf den Weg, um die Gemeinde wieder etwas sauberer zu machen.

11.03.2021 Auf der Suche nach dem Frühling

Die Kinder der 4. Klasse haben sich zu Hause in ihrem Garten auf die Suche nach den ersten Frühlingsboten gemacht. Sie haben das Smartphone oder den Fotoapparat gezückt und ihre Schnappschüsse vom beginnenden Frühling festgehalten, ganz gleich ob Frühlingsknotenblume, Narzisse, Krokus oder Osterdekoration. Mit Kreativität und Freude haben die Kinder diese freiwillige Aufgabe erledigt! Die Ergebnisse sehen Sie hier. Wir, die 4. Klasse, wünschen der gesamten Volksschule Ilztal damit ein schönes, buntes Frühlingserwachen!

11.03.2021 Not macht erfinderisch: Der Besuch der 4. Klasse in der „Schlucht“

Da dem Lehrer die Ideen für Turnübungen im Freien ohne Körperkontakt zwischenzeitlich ausgingen, machte sich die 4. Klasse im Rahmen des Turnunterrichts nach den Semesterferien auf einen Spaziergang auf den Weg, um die nähere Umgebung von Preßguts zu erkunden. Dabei entdeckten wir eine tolle Stelle neben einer kleinen Gemeindestraße mit einem steilen Abhang daneben. Diesen Abhang erkletterten und erkundeten die abenteuerlustigen Kinder der 4. Klasse sogleich. Wieder in der Schule angekommen, fragten die Kinder, ob wir in der nächsten Turnstunde wieder zur „Schlucht“, wie wir die Stelle von nun an nannten, gehen würden. In den Turnstunden der darauffolgenden Wochen besuchten wir nun stets unsere „Schlucht“ und für viele Kinder war unser Besuch dort ein Höhepunkt der Schulwoche.

16.02.2021 Buntes Treiben in der VS Ilztal

In der Volksschule gab es in den letzten Tagen mehr als nur einen Grund zu feiern. Am Montag konnten endlich wieder alle, nach dem lang ersehnten Wiedersehen, gemeinsam in den Präsenzunterricht starten. Dieses Mal mit einer Schulnachricht zum Schulstart - 2021 ist eben immer noch vieles anders. Am Dienstag wurde es sogleich kunterbunt in unserem Schulhaus. Marienkäfer, Hexen, Rockstars, Polizisten, Piraten, Clowns, Elefanten, Löwen und viele weitere brachten Spaß und Ausgelassenheit mit. Wir wollen uns an dieser Stelle auch bei der Gemeinde bedanken, die allen Kindern einen Krapfen spendiert hat. Der Start ins zweite Semester ist geglückt, wir freuen uns auf das was kommt! :)

25.01.2021 Die Prebensdorfer Kapelle

Im Rahmen der Heimatkunde im Sachunterricht gestalteten die Künstler und Künstlerinnen der 3. Klasse diese Studien der Prebensdorfer Kapelle. In den nächsten Wochen werden sich die Kinder, trotz Distance Learning, intensiv mit ihrer eignen Gemeinde, den örtlichen Begebenheiten, Verwaltungsorganen und Sehenswürdigkeiten beschäftigen.

23.01.2021 Spielanleitung „10.000er würfeln“

Dieses Spiel ist eine tolle Beschäftigung für die ganze Familie an langen Winterabenden und man lernt dabei so ganz nebenbei das Rechnen mit großen Zahlen. Das Beste daran aber ist, dass es jede Menge Spaß macht! Was braucht man dazu? Sechs Würfel, mindestens zwei Spieler/innen, ein helles Köpfchen und ein bisschen Glück Spielregeln: Ein Spieler/Eine Spielerin beginnt und würfelt mit allen sechs Würfeln gleichzeitig. Dann zählt er die gewürfelten Punkte zusammen. Jene Würfel, die Punkte einbringen, werden liegengelassen und man würfelt mit den restlichen Würfeln weiter. Diese Person darf so lange weiter würfeln, bis bei einem Wurf keine zählbaren Punkte mehr dazu kommen. Kommen bei einem Wurf aber keine zählbaren Punkte zusammen, verliert der Spieler/die Spielerin alle Punkte der gesamten Runde. Bringen nach einer oder mehreren Würfen alle 6 Würfel Punkte, darf man sogar mit allen 6 Würfeln noch einmal beginnen und weiter würfeln. Man muss bei diesem Spiel bei jeder Runde gut abwägen, wann man aufhört weiter zu würfeln, damit man nicht die bereits erreichten Punkte der Runde wieder verliert. Aber welche Zahlen bringen Punkte? Auf den 6 Bildern sind Beispiele dafür abgebildet. Grundsätzlich gilt: Jeder 1er zählt 100 Punkte, jeder 5er zählt 50 Punkte. Alle übrigen Zahlen bringen keine Punkte. Aber: Werden bei einem Wurf drei gleiche Zahlen gewürfelt, zählt das immer das 100-fache der gewürfelten Augenzahl, also z. B. zählen 3 gleichzeitig gewürfelte 4er 400 Punkte. Werden bei einem Wurf sogar vier gleiche Zahlen gewürfelt, zählt das immer das 1000-fache der gewürfelten Augenzahl. Also zählen z. B. 4 gleichzeitig gewürfelte 6er 6000 Punkte. Einzige Ausnahme dabei bilden die 1er: Hier zählen schon 3 gleichzeitig gewürfelte 1er 1000 und 4 gleichzeitig gewürfelte Einser 10.000 Punkte. Zwei gleichzeitig gewürfelte 2er, 3er, 4er oder 6er hingegen bringen keine Punkte!   Die erreichten Punkte werden jede Runde addiert. Am Ende der Bilder befindet sich auch ein Raster, den man ausdrucken kann und auf dem man die erreichten Punkte addieren kann. Man kann aber auch einen ganz gewöhnlichen Zettel zum Aufschreiben der Punkte verwenden. Ziel des Spiels ist es, als Erstes eine Punktezahl von 10.000 zu erreichen. Also, viel Glück beim Würfeln und nicht verzagen, wenn es am Anfang nicht so gut läuft! Mit einem guten Wurf kann man schnell der Gewinner oder die Gewinnerin sein! Viel Spaß beim „10.000er würfeln“ wünscht euch euer Lehrer Herr Sonnleitner!

17.01.2021 Zeichen-Stunde der Vögel

Im Rahmen des Fernunterrichts haben die Kinder der 4. Klasse zu Hause heimische Vögel gezeichnet. Im Sachunterricht haben wir die heimischen Vögel kennen gelernt. Freiwillig konnten die Kinder auch an der Aktion „Stunde der Vögel“ teilnehmen. Bei dieser Aktion ging es darum, zwischen dem 8. und 10. Jänner 2021, eine Stunde lang die gesichteten Vögel im eigenen Garten, zum Beispiel beim hauseigenen Vogelhaus, zu beobachten und zu zählen und das Ergebnis der Zählung an den Verein „Birdlife Österreich“ digital oder per Post zu schicken. Diese Zählung findet übrigens jedes Jahr statt. Wen das Thema interessiert, der kann auf der Homepage www.birdlife.at, weitere Informationen darüber finden. Beispielsweise findet sich auf dem Folder der diesjährigen Aktion auch eine schöne Übersicht über die 16 häufigsten heimischen Singvögel. Im Rahmen des digitalen Zeichenunterrichts haben die Kinder danach auch Vögel selbst gezeichnet. Einmal zeichneten sie einen Buntspecht und einmal durften sie selbst auswählen, welchen Vogel sie zeichnen. Die Kinder lernten dabei neben einer genauen Naturbeobachtung auch ihre zeichnerischen Fähigkeiten zu verbessern. – Und das alles haben sie alleine am eigenen Schreibtisch oder am Esszimmertisch zu Hause geschafft. Eine Leistung auf die die Kinder zu Recht stolz sein können, meint zumindest ihr Lehrer Herr Sonnleitner! Eine Auswahl der beachtlichen Ergebnisse können Sie hier sehen. Viel Freude beim Ansehen der gelungen Zeichnungen! Ach ja, und wer nun Lust bekommen hat selbst einmal einen Buntspecht zu zeichnen, findet ganz am Ende eine kleine Zeichenanleitung in vier Bildern dafür!

23.12.2020 Herbergsuche der 4. Klasse

Am letzten Schultag vor Weihnachten startete die 4. Klasse eine besondere Aktion um den anderen Klassen eine kleine Weihnachtsfreude zu bereiten. Nachdem wir in den Tagen davor die ersten beiden Strophen des bekannten Liedes "Wer klopfet an" im Freien und mit dem notwendigen Sicherheitsabstand geübt hatten, gingen wir am Mittwoch, dem 23. 12. 2020 von Klasse zu Klasse und klopften von außen an ein Fenster der jeweiligen Klasse. Als sich die Klassenfenster öffneten, sangen wir im Freien stehend für jede Klasse unser Lied "beim Fenster hinein". Jeweils ein Kind der 4. Klasse verkleidete sich als Josef und Maria und so spielten wir mit ganz schlichten Mitteln die Herbergssuche nach. Trotz aller Einfachheit war es ein schöner Moment, der den Kindern der gesamten Schule auch unter den besonderen Umständen dieser Zeit ein kleines, gemeinschaftstiftendes Erlebnis ermöglichte.

Dezember 2020 Die 1. Klasse feiert den Advent & Besuch vom Nikolo

Am ersten Schultag nach dem harten Lockdown bekam die 1. Klasse gleich sehr hohen Besuch. Der Nikolaus besuchte uns! Wir lauschten seinen Geschichten und sagten ihm zum Dank auch ein kurzes Gedicht auf. Jedes Kind bekam mit leuchtenden Augen ein kleines Geschenk überreicht. Vielen Dank lieber Nikolaus und komm uns bitte auch im nächsten Jahr wieder besuchen! Wir freuen uns auf dich!

14.12.2020 Kreative Arbeiten der 1. Klasse

Hier ein kleiner Einblick in die kreativen Arbeiten der 1. Klasse!

10.12.2020 Advent mit allen Sinnen erleben

Die 1. Klasse beschäftigte sich im Sachunterricht mit dem Thema Advent. Sie durften ihn mit all ihren 5 Sinnen erleben. Es gab weihnachtliche Leckereien zu kosten, Geräusche am Weihnachtsmarkt mussten herausgehört werden, wunderbar duftende Gewürze konnten erraten werden, weihnachtliche Gegenstände sollten mit verschlossenen Augen gefühlt werden und außerdem konnte der Fettgehalt von Mandeln betrachtet werden. Ein wunderbares Erlebnis für die ganze Klasse!

24.11.2020 Winter-Fensterbilder

Der 2. Lockdown im November hinderte unsere Schüler/innen nicht daran kreativ zu arbeiten. Der Werk- und Zeichenunterricht wurde einfach nach Hause auf den Esszimmertisch verlegt. Dort schufen die Kinder schöne Fensterbilder, die nun über den Winter die Fenster der Häuser und Wohnungen zu Hause schmücken. Viel Freude beim Anschauen dieser Winter-Fensterbilder!

21.11.2020 Spielanleitung „Himmel und Hölle“

Ein altes Spiel, mit welchem du deine Geschicklichkeit beim Springen und beim Zielwurf verbessern kannst. Zuerst musst du mit (Straßen-)Kreide den Spielplan, wie hier aufgezeichnet, auf Asphalt, Beton oder Pflastersteine zeichnen. Danach muss sich jeder Mitspieler einen Stein suchen und schon kann’s losgehen! Spielregeln: 1.) Der 1. Spieler/Die 1. Spielerin muss den Stein in das Feld 1 werfen. Der Stein muss in diesem Feld liegen bleiben. Bleibt der Stein genau auf einer Randlinie liegen, gilt das auch noch. Ist er zu weit weg, musst du den Stein wieder aufheben und kannst dein Glück erst in der nächsten Runde wieder versuchen. 2.) Hast du den Stein in Feld 1 geworfen, musst du über Feld 1 drüber springen und dann immer mit einem Bein in jedes Feld springen. Über die „Hölle“ (= x) musst du auch drüber springen. Hinter der „Hölle“ befindet sich der „Himmel“. 3.) Im „Himmel“ drehst du dich um und springst wieder auf einem Bein zurück. Du musst natürlich die „Hölle“ wieder überspringen und in jedes Feld hineinspringen. 4.) Bei Feld 2 musst du stehen bleiben, deinen Stein aus Feld 1 aufheben und über Feld 1 wieder drüber springen. Nun stehst du wieder am Beginn und versuchst, den Stein in Feld 2 hineinzuwerfen. Ab hier gelten wieder die gleichen Regeln wie zu Beginn bei Feld 1. 5.) Ein Spieler/Eine Spielerin ist so lange dran, bis ein Fehler passiert (z. B. Stein verworfen oder falsch gesprungen). 6.) Gewonnen hat, wer es als Erste/s bis Feld 9 schafft. Viel Spaß beim Spielen!

19.10.2020 Kastanien braten

Eine weitere Freiluftaktion im vergangenen Herbst war das Kastanienbraten, das vom Elternverein organisiert wurde. Nach einer einmaligen Verschiebung aufgrund von Schlechtwetter konnte dieses am Montag, dem 19. Oktober, stattfinden. Die Kastanien dafür schenkte uns der schuleigene Kastanienbaum. Eifrig sammelten die Kinder der 4. Klasse die reichlich vorhandenen Kastanien. Drei Eltern unter der Leitung von Elternvereinsobfrau, Fr. Schwarzenberger, brieten die Kastanien, bevor in der letzten Schulstunde jede Klasse die Kastanien und den ebenfalls bereitgestellten Apfelsaft genießen konnte. Herzlichen Dank an den Elternverein für die Organisation!

15.10.2020 Freiwillige Radfahrprüfung

Ein weiterer Höhepunkt im vergangenen Herbst war für die 4. Klasse die Radfahrprüfung. Nachdem die Kinder eifrig für die theoretische Prüfung gelernt hatten, übten wir bei herrlichem Herbstwetter für die praktische Prüfung mit Polizeiinspektor Benedikt auf einem Seitenweg in Preßguts. Bei der tatsächlichen Prüfung am Donnerstag, dem 15. Oktober, war das Wetter dann zwar nicht mehr ganz so gut, aber die 4. Klasse erwies sich dabei als wetterfest und so konnten alle Kinder, die zur praktischen Prüfung angetreten waren, diese auch bestehen. Ein herzlicher Dank an dieser Stelle an Polizeiinspektor Benedikt für die fachkundige und gute Vorbereitung der Kinder auf den Straßenverkehr. Groß war die Freude, als am vorletzten Schultag vor dem 2. Lockdown, dann auch noch die Radfahrausweise an die Kinder ausgeteilt werden konnten.

24. 9. 2020 Wandertag der 4. Klasse

Am Donnerstag, dem 24. September, erlebte die 4. Klasse bei herrlichem Herbstwetter einen schönen Wandertag rund um Preßguts. Unser erstes Ziel war ein nahe gelegener Fischteich. Dort empfing uns der Besitzer Edi. In der Folge führte er uns vom Fischteich durch den Wald zu seinem Wildgehege. Auf dem Weg durch den Wald konnten wir über das große Wissen über die Tier- und Pflanzenwelt von Edi nur staunen. Am Ende dieses tollen Vormittags durften wir uns noch bei einer von den Eltern zubereiteten Jause stärken. Ein herzliches Dankeschön an Edi und jene Eltern, die zur Oranisaton dieses gelungenen Wandertages beigetragen haben!

05.05.2020 Was wir alleine nicht schaffen...

das schaffen WIR dann zusammen. Bis bald, eure Elefantenklasse!

25.04.2020 Wildbienen- und Wildblumenwiesenprojekt der 3. Klasse

„Lotti, die kleine Hummel“, so heißt das Buch, das alle Kinder der 3. Klasse im Rahmen unseres Wildbienen- und Wildblumenprojekts gelesen haben. Das Buch hat die Firma „Steirerkraft“ in Zusammenarbeit mit der Bildungsdirektion Steiermark herausgegeben und jedes Kind der 3. Klasse erhielt ein Exemplar. Es handelt davon, wie drei Kinder der Wildbiene „Lotti“ helfen, ihren Lebensraum zu sichern. Wichtige Inhalte über das Leben von Wildbienen, ihre Aufgaben für die Natur und deren Lebensraum werden im Buch anschaulich dargestellt. Anhand von zwei Arbeitsblättern mit Fragen zum Buch wurden die Lerninhalte zum Thema gefestigt. Am Ende gestaltete jedes Kind auch ein Flugblatt, wie man den Lebensraum der Wildbienen schützen kann. Eine kleine Auswahl davon, sowie jeweils exemplarisch ein Arbeitsblatt mit den Antworten eines Kindes sind unter den Bildern nachzulesen. Den Abschluss des Projektes bildete das Anlegen einer Wildblumenwiese. Aufgrund der Corona-Krise war das Anlegen einer großen Wildblumenwiese nicht möglich. So erhielt jedes Kind Wildblumensamen für ca. 2 bis 3 Quadratmeter mit nach Hause. Jeder, der wollte, konnte dann im eigenen Garten eine kleine Wildblumenwiese anlegen. Ich danke den Kindern und den Eltern, dass sie bei diesem Projekt, trotz der erschwerten Bedingungen durch die „Schule zu Hause“, mit so viel Engagement und Freude mitgemacht haben. Damit haben sich die Kinder nicht nur Wissen zu einem wichtigen naturkundlichen Thema angeeignet, sondern mit dem tatsächlichen Anlegen einer kleinen Wildblumenwiese auch einen kleinen, aber wichtigen Beitrag für unsere Natur geleistet. (Ulrich Sonnleitner, Klassenlehrer der 3. Klasse)

10.04.2020 Lieblingsrezepte

Ein paar Rezepte der Eisbärenklasse zum Schmökern :-)

02.04.2020 35-Teile-Osterhasenpuzzle selbst basteln

Mit dieser Vorlage kannst du dir ein Osterhasenpuzzle selbst basteln. 1.) Zuerst musst du dir die Vorlage ausdrucken. Frage deine Eltern, ob sie dir dabei helfen können: Mit der rechten Maustaste auf das Bild klicken. Dann die Option „Grafik kopieren“ wählen. Danach ein neues Word-Dokument öffnen. (Stelle das Seitenlayout auf Querformat.) Du kannst das Bild vor dem Drucken noch vergrößern, sollte es zu klein sein. 2.) Klebe das Bild auf ein etwas stärkeres Buntpapier. Achte beim Auftragen des Klebstoffes darauf, dass er gut verteilt ist, also nicht nur an den Rändern auftragen, sondern auf der ganzen Fläche (aber auch nicht zu viel). 3.) Schneide nun das Bild an den vorgegebenen Linien aus. 4.) Gib die Teile am Ende in eine kleine Schachtel, damit du nichts verlierst. Viel Spaß beim Basteln und Zusammenbauen! Du kannst das Puzzle auch Verschenken und damit jemandem eine Osterfreude bereiten!

02.04.2020 Spielanleitung Stadt-Land-Fluss

Hier eine Spielanleitung für den Allzeit-Spiele-Klassiker „Stadt-Land-Fluss“ für all jene, bei denen die letzte Runde dieses Spiels schon ein paar Jahrzehnte vorbei ist . Druckt euch zuerst die beigefügte Tabelle aus oder macht euch selbst eine Tabelle. Ein Spieler sagt am Beginn laut „A“ und zählt dann stumm das Alphabet weiter. Ein anderer Spieler ruft irgendwann laut: „Stopp!“ Dann muss der erste Spieler sagen, bei welchem Buchstaben des Alphabets er gerade war. Nun suchen alle Spieler schnell nach Wörtern, die mit diesem Buchstaben beginnen. Der erste Spieler, der in jede Spalte ein Wort mit diesem Anfangsbuchstaben geschrieben hat, ruft wieder laut: „Stopp!“ Nun dürfen die anderen nur noch das Wort, das sie gerade begonnen haben,fertig schreiben. Dann müssen alle die Stifte hinlegen. Nun werden die Punkte vergeben: Haben zwei oder mehr Spieler in einer Rubrik dasselbe hingeschrieben, bekommt jeder dafür 5 Punkte. Hat ein Spieler in einer Rubrik ein Wort gefunden, das sonst niemand hat, bekommt er 10 Punkte. Hat in einer Rubrik nur ein Spieler ein Wort gefunden, bekommt er sogar 20 Punkte. Am Ende jeder Runde werden die Punkte aus der Zeile zusammengezählt und eingetragen. Wer zum Schluss die meisten Punkte hat, ist der Sieger oder die Siegerin. Viel Spaß beim Spielen!

02.04.2020 Im Land der Flöhe

Zum Ö gab`s eine Geschichte von bunten Flöhen, die in einer Decke wohnen. Die Kinder bastelten zuhause selbst solche bunten Flöhe.

12.04.2020 Die Fledermäuse beim Home-Experimentieren

Die Kinder der Fledermausklasse haben in den Osterferien mit Hilfe der Experimentiergeschichte "Das ängstliche Ei" ein spannendes Experiment zum Thema "Unterdruck" durchgeführt. Es hat ihnen viel Spaß gemacht und die Eier konnten anschließend gleich zur Jause verspeist werden.

12.05.2020 Die Fledermäuse beim "Home-Experimentieren" 2

Anhand des "Seifenblasen-Experiments" konnten die Kinder der Fledermausklasse beobachten, wie das Gas Kohlendioxid entsteht (Mischen von Backpulver und Essig) und auch gleich feststellen, dass es "schwerer" bzw. dichter als die restliche Luft ist. Die leichten Seifenblasen konnten auf dem Kohlendioxid "schweben". Die Kinder waren wieder mit Feuereifer dabei und hatten sichtlich Spaß!

02.04.2020 Verschiedene Anmalbilder

Hier findest du einige Vorlagen, die du in den Osterferien anmalen kannst. Es sind entweder Anmalbilder oder Bilder, bei denen du Zahlen oder Buchstaben verbinden musst. Viel Spaß beim Anmalen! Wie kannst du die Bilder ausdrucken? Frage zuerst deine Eltern, ob sie dir dabei helfen können. Mit der rechten Maustaste auf das Bild klicken. Dann die Option „Grafik kopieren“ wählen. Danach ein neues Word-Dokument öffnen. (Bei einem Bild in Querformat auch das Seitenlayout auf Querformat stellen.) Nun auf „Einfügen“ klicken. Du kannst das Bild vor dem Drucken noch vergrößern, sollte es zu klein sein.

27.03.2020 Zum Nachbacken: Zitronen-Joghurt Gugelhupf

Wer Lust hat, kann mein Lieblingsrezept gerne nachmachen! Das brauchst du: 3 mittelgroße Eier, 130 g Zucker, 110 g Öl (z.B. Sonnenblumenöl), 110 g Naturjoghurt, 70 g Zitronensaft, 1 EL ger. Zitronenschale, 260 g Weizenmehl, 0,75 Pkg. Backpulver, 1 Prise Salz *Den Backofen auf 175 Grad Ober -und Unterhitze aufheizen. * Eier mit Zucker schaumig schlagen. Dann Öl mit Joghurt, Zitronensaft, Zitronenschale und Salz verrühren. * Zum Schluss noch Mehl mit Backpulver unterrühren. * Teig in Form füllen und ca. 45 Minuten backen lassen. Lasst es euch schmecken! Liebe Grüße, Viktoria Fuchs (Klassenlehrerin der 4. Klasse)

30.03.2020 Die Erdmännchen beim Homeschooling

26.03.2020 Ich hab den Osterhasen gesehen

25.03.2020 Kinder-Kreativität in Corona-Zeiten

Wir können stolz auf unsere Schüler/innen sein! Trotz der Ausnahmesituation lernen die Kinder unserer Schule zu Hause selbstständig und fleißig. Aber nicht nur das: Da wird auch noch fleißig gezeichnet, gebastelt, gekocht, geturnt und bei der Arbeit zu Hause mitgeholfen. Auf den Fotos ist zu sehen, wie fleißig und kreativ unsere Schüler/innen sind und das Beste aus der derzeitigen Situation machen. Einige Schnappschüsse von der „Schule zu Hause“ gibt es hier zu sehen. Diese Fotos sollen auch für alle Schüler/innen eine Möglichkeit sein, einen kleinen Eindruck davon zu bekommen, wie es derzeit ihren Mitschüler/innen so ergeht. Leider können wir derzeit ja nicht gemeinsam lernen, aber wir freuen uns schon jetzt auf das Wiedersehen an unserer VS Ilztal!

25.03.2020 Grüße vom Homeoffice

Auch in dieser besonderen Zeit, in der sich so vieles verändert, bleiben wir in Kontakt. Wir werden kreativ um voneinander zu hören, entwickeln besondere Strategien um mit Lernpartnern zu üben und finden immer einen Weg. Einiges möchten wir hier mit euch teilen. Wir freuen uns auf noch viel mehr! Bleibt gesund!

24.03.2020 Bastelanleitung: Wäscheklammerkücken im Ei

Dieses nette, einfache Osterspielzeug macht kleinen wie großen Kindern Spaß. Was brauchst du für diese Bastelarbeit: 1.) Eine Wäscheklammer 2.) (Bunt)Papier 3.) Uhu 4.) Schere 5.) Buntstifte oder Filzstifte. Am Beginn wird ein Osterei auf das Papier gezeichnet. Zeichne in die Mitte des Eies eine zackige Bruchkante ein. Schneide danach das Ei aus. Danach schneidest du das Ei genau an der Bruchkante in zwei Teile. Nun bemalst du die untere und die obere Hälfte. Am besten mit einem bunten Zackenmuster, das zur Bruchkante dazu passt. Male anschließend ein Kücken (ein kleines Oval) auf ein gelbes Buntpapier. Das Kücken muss logischerweise kleiner als das Ei sein, ungefähr halb so groß. Zeichne dem Kücken Augen und einen Schnabel. Nun schneidest du das Kücken aus und klebst es hinten auf die untere Ei-Hälfte, so dass die Augen und der Schnabel über der Bruchkante hervor schauen. Jetzt klebst du die beiden Ei-Hälften an den oberen und unteren Teil der Wäscheklammer. Dabei musst du darauf achten, dass das Ei, wenn die Wäscheklammer zu ist gut geschlossen ist. Viel Spaß beim Basteln!

2.03.2020 Die 3. Klasse setzt Tannenbäume

Die 3. Klasse setzt Tannenbäume Im Rahmen des Waldprojektes, das in diesem Schuljahr stattfindet, hat die 3. Klasse am Montag, dem 2. März 2020, Tannenbäume gesetzt. Im bisherigen Schuljahr ging unser Waldpädagoge Thomas jeden Montag mit einer Klasse unserer Schule in den nahegelegenen Wald. Jede Woche kam eine andere Klasse dran. Wir konnten im bisherigen Schuljahr also gut erleben, wie sich der Wald im Lauf der Jahreszeiten verändert. Auch über die wichtige Bedeutung des Waldes für die Natur und für uns Menschen wurde im Rahmen dieses Projektes regelmäßig gesprochen. An jenem Montag zeigte sich der Wald erstmals frühlingshaft und wir hatten eine besondere Aufgabe: Jedes Kind durfte selbst eine Tanne pflanzen! Unser Waldpädagoge hatte diese mitgebracht. Jede/r musste sich einen geeigneten Platz für ihre/seine Tanne suchen. Da musste man so einiges bedenken: Die kleine Tanne sollte genügend Licht zum Wachsen haben, sollte nicht zu nahe an einem anderen Baum stehen oder auch nicht direkt auf einem Waldweg gepflanzt werden. Eifrig machten sich die Kinder auf die Suche nach einem geeigneten Platz und pflanzten ihre Bäume mit viel Sorgfalt ein. Begeistert gingen wir zurück zur Schule und einige überlegten bereits, wie lange es dauert, bis aus den kleinen Tannen stattliche Bäume werden. Wie das gesamte Waldprojekt trägt die Erfahrung, selbst einen Baum gepflanzt zu haben, wohl zu einem bewussteren und wertschätzenden Umgang mit unserer Natur bei! Ulrich Sonnleitner (Klassenlehrer der 3. Klasse)

25.02.2020 Verfrühter Baubeginn des Schulumbaus am Faschingsdienstag

Unsere Faschingsfeier am Dienstag, dem 25. Februar 2020, stand ganz im Zeichen des bevorstehenden Schulumbaus. Der Baubeginn wurde kurzerhand ein paar Monate nach vor verlegt und so mussten die Schüler/innen bereits in der Früh durch einen mit einem Baustellenband abgesperrten Schuleingang durchklettern. Alle Lehrer/innen waren als Bauarbeiter/innen verkleidet. Dieser Bautrupp wurde später beim Faschingsumzug noch von den Gemeindebediensteten, die sich ebenfalls als Bauarbeiter/innen verkleidet hatten, verstärkt. Bevor aber der große Faschingsumzug gemeinsam mit dem Kindergarten begann, gab es noch lustige Stationen in den verschiedenen Klassen. Da wurde gebastelt, gemalt, getanzt und natürlich gelacht. Beim Faschingsumzug bei herrlichem Frühlingswetter ging es dann durch Prebensdorf zum Buschenschank Sax, wo wir mit herrlichen Faschingskrapfen und Säften verwöhnt wurden. Danach ging es wieder zurück zum Schulhaus. Damit war dieser lustige Schulvormittag auch schon wieder zu Ende.

12. & 13.02.2020 Wintersporttage auf der Sommeralm

Am 12. und 13. Februar 2020 fanden wieder unsere zwei traditionellen Schitage statt. Erstmals fuhren wir zum Pirstinger Lift auf die Sommeralm, wo wir zwei herrliche Schitage genossen. Neben tollen Pisten gab es viel Sonnenschein, Spaß am Schi fahren bzw. Bob fahren und viel Bewegung an der frischen Luft. Den Abschluss dieser gelungenen Tage bildete ein Schirennen, bei dem alle als Sieger/innen hervorgingen. So bekamen bei der abschließenden Siegerehrung alle Kinder einen Pokal oder eine Medaille als Erinnerung an dieses wunderbare Erlebnis mit nach Hause. Herzlichen Dank an die Gemeinde Ilztal, allen voran Bgm. Andreas Nagl, die Schischule Pischelsdorf, den Elternverein sowie die Eltern für ihre Unterstützung. Ohne wohlwollende Zusammenarbeit aller Beteiligten wären die Schitage in dieser Form nicht möglich gewesen!

23.01.2020 Lesenacht - Auf den Spuren von Ronja Räubertochter

Die Lesenacht ist sicherlich einer der Höhepunkte des Schuljahres für alle 3.-Klässler/innen. Dementsprechend groß waren auch die Aufregung und die Vorfreude auf dieses Ereignis. Schon in den Tagen davor begannen wir, gemeinsam den Kinderbuchklassiker von Astrid Lindgren „Ronja Räubertochter“ zu lesen. Schließlich stand auch die Lesenacht ganz im Zeichen der naturverbundenen Räubertochter Ronja. Zuerst lasen wir gemeinsam ein Kapitel des Buches. Danach bastelte sich jedes Kind einen Meterstab, den wir für das Rechnen mit Längenmaßen in den kommenden Tagen verwendeten. Dabei wurde fleißig gesägt und gemessen. Im Anschluss daran wagten wir uns in der Dunkelheit und bei Minusgraden ins Freie und gingen zu jenem Waldplatz, den wir bei unseren Waldtagen schon mehrmals bei Tageslicht besucht hatten. Nun erlebten wir den Wald bei sternenklarem Himmel und finsterer Nacht. Sicher ein eindrückliches Erlebnis für die Kinder, ganz im Sinne von Ronja, die ja ebenfalls viele ihrer Abenteuer im Wald erlebt. Bevor es Schlafenszeit war, verausgabten sich die Kinder noch beim Seilspringen im Turnsaal. Das von einigen Eltern zubereitete Frühstück am nächsten Morgen bildete den Abschluss dieser für die Kinder wohl unvergesslichen Schulveranstaltung. Ulrich Sonnleitner (Klassenlehrer der 3. Klasse)

19.09.2019 Verkehrserziehung

Die "neuen" Schulkinder der beiden 1. Klassen durften sich gemeinsam mit Herrn Insp. Benedikt mit den Gefahren des Straßenverkehrs vertraut machen. Somit sollte einem sicheren Schulbeginn nichts mehr im Wege stehen.

17.09.2019 Jagdausstellung im Schloss Stadl

Bereits in der 2. Schulwoche machten sich die 3. und 4. Klasse gemeinsam auf den Weg zum Schloss Stadl. Dort wurden sie bereits von Jägern erwartet und sie durften an vielen Stationen das Jagdwesen kennenlernen. Alles rund um das Thema Jagd, Wildtiere, Wald und Umweltschutz wurde mit den Kindern eindrucksvoll besprochen.

2019/20 Willkommen im Schuljahr 2019/20!

In diesem Schuljahr widmen wir uns ein weiteres Mal dem Thema "Wir Kinder von heute sorgen uns um die Welt von morgen". Da dies ein brandaktuelles Thema ist, das uns und unsere Kinder jetzt und in der Zukunft stark betrifft, führen wir das Jahresthema des letzten Jahres weiter. Es werden im Laufe des Schuljahres unterschiedliche Projekte dazu durchgeführt, um die Kinder noch weiter zu sensibilisieren.

11.10.2018 Besuch des Motorikparks in Gamlitz

Bei strahlend blauem Himmel fuhr die gesamte Volksschule unter der Begleitung von einigen Eltern nach Gamlitz. Die Kinder durften in Kleingruppen sämtliche Stationen des Parks austesten und so ihre Fähigkeiten in der Koordination, Kraft, Ausdauer, Geschicklichkeit und im Halten des Gleichgewichts ausweiten. Auch das Helfen untereinander stand natürlich sehr im Mittelpunkt.

27.09.2018 Wald- und Wilpädagogik

An einem herrlichen Herbsttag machten sich die 3. und 4. Klasse der VS Ilztal mit Jägern aus der Region auf den Weg in den Wald. Dort konnten die Schüler/innen unter fachkundiger Anleitung den Wald erleben und sich auf die Suche nach Tierspuren machen. Die Aufgaben eines Jägers wurden den Kindern näher gebracht und auch das richtige Verhalten im Wald wurde besprochen. Den Abschluss bildete ein gemütliches Beisammensein mit einer warmen Jause. Wir bedanken uns nochmal für den wunderbaren Vormittag!

12.09. -14.09.2018 ideenwerkstatt Bildungshaus Ilztal

Bereits in der 1. Woche des neuen Schuljahres wurde fleißig gearbeitet. Die Fima nonconform hielt von 12. - 14. September die ideenwerkstatt im zukünftigen Bildungshaus Ilztal ab. Es wurde in einigen arbeitsreichen Stunden ein Raumkonzept für das neue Bildungshaus gemeinsam mit den Kindern, Eltern, Pädagoginnen und Pädagogen der Volksschule als auch des Kindergartens und allen weiteren Beteiligten erstellt. Jeweils am Abend fanden Informationsveranstaltungen für die Öffentlichkeit statt. Den Abschluss bildetet eine Gesamtpräsentation des erarbeiteten Konzepts. Einem gutdurchdachten neuen Bildungshaus steht nun nichts mehr im Wege.

26. April 2018 Besuch der Blasmusik

Am 26. April 2018 bekam die VS Ilztal Besuch der Blasmusik. Die Kinder durften die Instrumente austesten und Erfahrungen sammeln. Auch die Kleidung eines Musikers der Blasmusik wurde vorgestellt.

25. April 2018 Kinderuni

Am 25. April hatte jede Klasse die Möglichkeit an der Kinderuni von Herrn Prof. Mauritsch teilzunehmen. Er brachte durch seinen Vortrag das Leben der Kelten noch näher. Die Kinder konnten auch ihre Fragen an einen Fachmann stellen, um noch mehr Informationen über die Kelten zu erhalten.

März 2018 Bunte Kleidung und kostbarer Schmuck

Passend zum Monatsthema versuchten sich die Kinder der 3.Klasse als keltische Modedesigner und Goldschmiede. Nach einer ausführlichen Information über keltische Kleidungsgewohnheiten, konnten die Kinder einfache keltische Kleidungsstücke (z. B.: eine Tunika) anprobieren und dann selbst keltische Kleidung entwerfen. In der nächsten Stunde versuchten die Kinder typische keltische Schmuckstücke, wie zum Beispiel die Fibel, selbst aus Schmuckdraht herzustellen. Die Arbeit gefiel allen sehr gut und sie freuen sich die Schmuckstücke und Entwürfe beim Keltenfest präsentieren zu dürfen.

9. April 2018 Auferstehungswanderung

Bei herrlichem Frühlingswetter machten wir uns auf den Weg um einige Stationen des Kreuzweges in Prebensdorf zu besuchen. Nach einer anstrengender Wanderung machten wir auch eine kurze Pause bei der Familie Knapp . Vielen Dank dafür! Gestärkt ging es dann wieder weiter in Richtung Schule.

14.02. & 15.02.2018 Schitage in Strallegg

Auch in diesem Jahr verbrachten die Volksschulen Ilztal und Preßguts zwei wunderbare Schitage in Strallegg. Bei herrlichem Wetter düsten die Schüler/innen mit den Schilehrer/innen der Schischule Sport Köck die Pisten hinunter. Am zweiten Tag gaben die Kinder beim Schirennen ihr Bestes und konnten ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Jedes Kind erhielt eine Medaille und die jeweiligen Gruppensieger bekamen auch einen Pokal. Die Gemeinde Ilztal übernahm wie jedes Jahr die Buskosten und das Mittagessen wurde vom Elternverein bezahlt.

13.02.2018 Faschingstohuwabohu

Am Faschingsdienstag ging es rund! Verkleidungen über Verkleidungen. Die Schülerinnen und Schüler durften an diesem besonderen Schultag unterschiedliche Stationen besuchen. Es wurde in der Disco getanzt, ein riesiges Gemeinschaftsbild gestaltet und natürlich gespielt, gespielt, gespielt. Als besonderer Abschluss zog die gesamte Schule mit dem Kindergarten zum Buschenschank Sax. Dort wurden Krapfen und Getränke bereitgestellt. Ziehharmonika und Blasinstrument begleiteten uns in dieser ausgelassenen Stimmung. Welch ein wunderbarer Faschingsausklang!

Schuljahr 2017/18 Leseoma und Leseopa

Einmal wöchentlich bekommen die 1. - 3. Klasse erfreulichen Besuch. Um dem Lesen einen besonderen Stellenwert zu verleihen, nehmen sich Leseoma und Leseopa Zeit. Sie beschäftigen sich mit jedem einzelnen Kind und hören beim Vorlesen geduldig zu. An dieser Stelle möchten wir uns offiziel dafür bedanken!

30.10.2017 1. Ateliertag

Am 30. Oktober fand unser 1. Ateliertag statt. Ein großes Experiment! An diesem Tag wurden die Klassenverbände aufgelöst und die Kinder wählten nach ihren Interessen Workshops (Ateliers) aus. Somit konnte an diesem Vormittag jedes Kind zwei Workshops besuchen. Zur Auswahl stand eine breite Palette an Möglichkeiten, u.a. das ABC der Ballspiele, die Keltenküch, Tanz, Einsteins Labor, eine Schreibwerkstatt uvm. Der zweite Ateliertag findet im 2. Semester am 30.04.2018 statt.

Schuljahr 2017/18 Projekt: Natur, Bewegung, Lebensfreude

Das Projekt Natur, Bewegung, Lebensfreude begleitet jede Klasse durch das gesamte Schuljahr. Die beiden Mentaltrainerinnen Fr. Ursula Gmoser und Fr. Erika Unger wollen den Kindern in der Natur durch Bewegung und positive Gedanken eine gesunde Lebenseinstellung vermitteln. Während dem Projekt besuchen die Schülerinnen und Schüler immer wieder "ihren" Baum und nehmen sich kleine Geschenke der Natur für sich mit. Außerdem bewegen sich die Kinder unter professioneller Anleitung mit den Smovey-Ringen. Auch das Reflektieren über eigene Gedanken steht am Programm.

28.09.2017 Jahresthema Kelten - Ausflug Keltendorf Kulm

Das Jahresthema in diesem Schuljahr lautet: KELTEN. In unterschiedlichsten Bereichen werden die Kelten uns in diesem Schuljahr begleiten. Sei es der keltische Baumkreis, die keltische Küche, Kleidung oder auch keltische Kunst. Zum Auftakt des Themas besuchte die gesamte Schule das Keltendorf am Kulm. Wir erhielten Einblicke in das Leben der Kelten, wie sie wohnten und wie sie sich ernährten. Als Besonderheit durften wir in einem originalen Backofen Brot backen.

22.02.2016 Faschingsumzug

Gemeinsamer Faschingsumzug des Kindergarten und der Volksschule Ilztal mit Bürgermeister "Schihase Carvi" zum Buschenschank Sax, wo es für jedes Kind Krapfen und Getränke gab.

21.12.2015 Ein Krippenspiel der besonderen Art

In Ilztal gibt es einen schönen Brauch. Rund um einen riesigen Adventkranz entsteht alljährlich zur Weihnachtszeit ein stimmungsvolles Adventdorf, um im Miteinander das Weihnachtsfest zu feiern. Immer wieder ist es festlich mit Kindern ein Krippenspiel zu spielen. Diesmal spielten das erste Mal Kindergartenkinder und Volksschulkinder gemeinsam ein Krippenspiel, es waren über 100 Kinder am Spiel beteiligt. Schon bei den Proben war es sehr berührend zu beobachten, wie rücksichtsvoll die "Großen" mit den "Kleinen" umgingen. Die Kleinen schauten ehrfurchtsvoll zu den Großen und konnten sich so manches Ziel setzen.: So wie der/die möchte ich auch einmal werden! Damit haben die Kinder zwei Qualitäten erlebt: Das achtsame Zurückschauen und das nach Vorne schauen, sich Ziele setzen und Freude am Großwerden haben. Das Krippenspiel bietet mit seinen unterschiedlichen Rollen eine große Vielfalt an menschlichen Werten. Man denke an die Bescheidenheit und Gläubigkeit von Maria und Josef, die Frömmigkeit der Engel, die Bodenständigkeit und Fröhlichkeit, ja manchmal Derbheit der Hirten, die Gutmütigkeit von Ochs und Esel... Beim Christkind haben alle Platz, jeder wird so angenommen wie er ist. Und jeder bekommt die Möglichkeit, die Welt nicht nur so zu erleben wie sie ist, sondern auch so wie sie sein könnte. Das ist der große Gedanke dahinter. So hoffen wir, dass das Krippenspiel allen in schöner Erinnerung bleibt.

20.10.2015 Große Brandschutzübung

Am 16. Oktober wurde in Prebensdorf die Evakuierungsübung der VS Ilztal und des Kindergartens beübt. 50 Feuerwehrmänner und -Frauen mit insgesamt 9 Fahrzeugen der Feuerwehren Prebensdorf, Neudorf/Großpesendorf, Preßguts und Pischelsdorf haben unter der Einsatzleitung von HBI Manfred Trummler an der Übung teilgenommen. Bei der Übung mit dabei waren auch das Rote Kreuz Pischelsdorf und die Polizei Pischelsdorf. Über vier Leiterwege und den Hubsteiger der Feuerwehr Weiz mussten ca. 100 Kinder aus dem Kindergarten und der Volksschule mit ihren Pädagogen und Pädagoginnen gerettet werden.

30.11.2015 Mathematik in der Ufoklasse

Zur Erarbeitung des Zahlenraums 1000 wurden tolle Gebäude aufgebaut. Spielerisch entstanden dabei sogar weitaus größere Zahlen.

30.05.2016 Afrikaprojekt IKU - spielend lernen

In den vier Projektvormittagen machten sich unsere Kinder unter Anleitung von Projektleiter Fred Ohenhen auch Gedanken zu den Themen Freundschaft, Gemeinschaft, Liebe, Frieden und lernten Lieder und Tänze dazu mit den entsprechenden Botschaften. Das große Fest zum Projekt findet am 28. Juni 2016 um 16.00 Uhr in der Festhalle in Neudorf statt.

23.11.2015 Herbstprojekt

Ein klassenübergreifendes Projekt zum Thema Herbst fand in der Ufo- und Drachenklasse statt. Zuerst wurde in einem großen Kreis alles gesammelt, was den Kindern zum Thema einfiel. In Kleingruppen wurde anschließend recherchiert und gearbeitet. So gab es zB eine Gruppe, die sich intensiv mit dem Leben des Eichhörnchens befasste. Andere Kinder beschäftigten sich mit dem Fuchs, mit der Verfärbung der Blätter im Herbst oder auch mit Pilzen in unseren Wäldern. Zum Abschluss wurde von jedem Kind ein Lapbook gestaltet.

09.05.2016 Brieffreundschaften

Briefe sind ein Kulturgut. Man kann sie immer wieder in die Hand nehmen und hat etwas Persönliches eines anderen Menschen. Der Verfasser eines Briefes denkt über die Worte nach, macht den Brief persönlich, indem er Dinge hinzufügt oder sogar an den Rand schreibt oder malt. Der Empfänger freut sich, wenn er einen handgeschriebenen Umschlag in der Post findet, nimmt sich Zeit, diesen zu lesen und dann zu beantworten. Dieses beinahe schon verloren gegangene Gefühl sollen die Schülerinnen und Schüler der Drachenklasse wieder erleben. Die 4. Klasse begann mit diesem Schreibprojekt Anfang März 2016. Die Kinder freuen sich sehr, Brieffreundschaften mit den Kindern aus der 3. Klasse VS Gaspoltshofen (in Oberösterreich) zu pflegen. Nun warten alle sehnsüchtig auf ihre Post und sind gespannt, was sie Neues erfahren werden.

29.04.2016 Schnuppertag in der Schule für alle Sonnenkinder unseres Kindergartens

Große Freude hatten die zukünftigen Schulkinder mit ihren Lernpartnern am Schnuppertag in der Drachenklasse. Sie konnten ihren Wissensdrang und ihre Neugierde an verschiedenen Stationen unter Beweis stellen und wurden dabei von den großen Drachenkindern behutsam begleitet.

04.04.2016 Besuch der Landeshauptstadt Graz

Der Besuch unserer Landeshauptstadt Graz ist jedes Jahr ein Höhepunkt für die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse. Mit dem Bus fuhren sie am 31. März nach Graz und von dort aus wurde die Stadt zu Fuß oder mit der Straßenbahn erkundet. Vom Opernhaus über das Landhaus, dem Glockenspielplatz, dem Dom und dem Mausoleum zur Sporgasse bis zum Schloss Eggenberg - überall gab es Interessantes zu erfahren und so verging der Tag wie im Flug.

10. und 11. Februar 2016 Schitage der VS Ilztal
und Preßguts

Auch heuer verbrachten unsere Volksschüler mit ihren Lehrerinnen und den Schilehrerinnen von Sport Köck aus Pischelsdorf 2 tolle Schitage in Strallegg! Bei der Siegerehrung nach dem Abschlussrennen gab es für die Schnellsten Pokale und für alle Kinder zur Belohnung wieder tolle Sachpreise, bestens organisiert von unserem Elternverein! Die Gemeinde Ilztal übernahm wie jedes Jahr die Buskosten.

2. Dezember 2015 “Frau Holle” – Märchentheater
in der VS Ilztal

Im November fand das Märchentheater „Frau Holle“ statt - mit einer tollen Inszenierung des Musiktheaters „Kinder des Olymp“ aus Wien. Nach einem lehrreichen Theater-Workshop leiteten professionelle Schauspieler das Stück. Unsere Kinder hatten große Freude in die unterschiedlichen Rollen zu schlüpfen.